Demonstrieren und Tanzen für eine bessere Bezahlung der Pflege am 18.06.2019

Weil sich die Pflegekassen weigern, ambulante Pflege angemessen zu bezahlen, demonstrieren private und gemeinnützige Dienste am Dienstag, 18. Juni 2019 in der Innenstadt von Hannover.

Damit wenden sich Wohlfahrtsverbände und die Privatunternehmen in der Pflege erstmals gemeinsam öffentlich gegen den Sparkurs der Kassen, und zeigen damit die Dramatik der Situation auf. Inzwischen ist die flächendeckende Versorgung von Pflegebedürftigen in Niedersachsen spürbar gefährdet und betroffene Familien stehen vor unlösbaren Problemen.

Hunderte Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Leitungskräfte, Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Trägervertreter ziehen deshalb ab 13 Uhr vom Hauptbahnhof aus zum Hauptsitz des Krankenkassenverbandes vdek (Schillerstr. 32), um dort mit verschiedenen Aktionen auf die schwierigen Rahmenbedingungen der ambulanten Pflege aufmerksam zu machen.

Auf rund 30.000 Postkarten warnen Pflegende und betroffene Familien zudem vor den entstehenden Gefahren, wenn die ambulante Pflege nicht mehr überall in Niedersachsen gewährleistet werden kann. Diese Karten werden zum Schluss der Demonstration öffentlich an Mitglieder der SPD-Landtagsfraktion übergeben. Der Aktionstag wird von einem Bündnis der Pflegedienste zwischen Harz und Heide koordiniert.

Der Hauspflegeverein bedankt sich an dieser Stelle für die Unterstützung der Pflegekunden, Angehörigen und ist selbstverständlich bei der Demo dabei!